The RAILSHOCK Project – Raise your power collectors and race on the rails

RAILSHOCK is an extreme sports vehicle that uses the urban tramrails an its overhead wiring for adrenaline loaded locomotion.

Team: Jens Kuczwara, Nikolaus Schwarz, Stefan Silberfeld

 

RAILSHOCK is an extreme-sports vehicle that uses the urban tramrails and its overhead wiring for locomotion. Based on an underground movement of adrenaline junkies it allows them to compete in illegal street races. While riding on a skateboard or a similar self-made device, the pilot is beeing pulled by RAILSHOCK – similar to a wakeboarder or waterskiier.
RAILSHOCK is empowered by a pantograph attached to the top of a pole. This power collector conducts the 600V DC of the overhead wiring to a switch power supply that regulates the current to the 48V DC needed for its wheel hub motor. A motor control unit allows the rider to adjust the speed.
To stay in track RAILSHOCK is beeing hold in the rails by guiding wheels mounted on four side arms. The big drive wheel is located between the rails for best grip and acceleration.

RAILSHOCK ist ein Extremsport-Vehikel, welches die städtischen Strassenbahnschienen und dessen Oberleitungen zur Fortbewegung nutzt. Konzipiert für eine potentielle Untergrundbewegung von Adrenalinjunkies, erlaubt es diesen auf sportliche Art illegale Wettkämpfen auszutragen. “Railshock” dient dabei als Zugwagen und zieht den jeweiligen Sportler an einem Seil – ähnlich wie einen Wakeboarder oder Wasserskifahrer – nach. Der Fahrer bewegt sich dabei auf einem Skateboard, etwas ähnlichem oder einem gänzlich selbst gebauten Gerät.
Die Energie gewinnt RAILSHOCK durch einen eigenen, am Masten montierten, Stromabnehmer der die 600V Gleichstrom der Oberleitung zu einem Schaltnetzteil führt. Dieses reguliert den Strom auf die für den Radnarbenmotor benötigten 48V Gleichstrom herunter. Eine Motorsteuerung erlaubt dem Fahrer die Anpassung der Geschwindigkeit.
Damit RAILSHOCK in der Spur bleibt, wird es durch Führungsräder, montiert auf vier Auslegern, in der Schiene gehalten. Das breite Antriebsrad – so wie der Schwerpunkt von RAILSHOCK – befinden sich zwischen den Strassenbahnschienen und kann sowohl Brems- als auch Antriebskraft auf die Strasse übertragen.

University of Applied Arts Vienna
© 2011

Sponsored by Monster Energy

What did I do? Concept, Design, Physical Model Building, Rendering, 3D Animation, Postproduction

Advertisements
%d bloggers like this: